20150106_230904.jpg
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Christkindlmarkt Deggendorf
Deggendorf Kutschenfahrt Grattersdorf 4.jpg
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
Deggendorf LL Greising 4.jpg
Lkrs DEG Sternwarte Winzer 1.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
isarmündung2.jpg
Deggendorf Winterwanderer Greising.jpg
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Nachwuchs - Handwerkertag

Seit 2010 führt das Regionalmanagement Deggendorf in Kooperation mit dem Arbeitskreis SchuleWirtschaft Deggendorf, dem Schulamt Deggendorf und der Kreishandwerkerschaft Donau-Wald den Nachwuchs-Handwerkertag durch.

Ziel des Projektes ist es, die Fähigkeiten und Vorlieben des Schülers/der Schülerin in den Mittelpunkt zu rücken. Der Schüler soll erste Erfahrungen sammeln, welche Bereiche ihm liegen bzw. auch für welche Bereiche er nicht geeignet ist. Davon ausgehend kann der Schüler/die Schülerin im Anschluss entsprechend Praktika bzw. den passenden Zweig in der Mittelschule auswählen. Durch das Projekt können Abbrüche oder (Rück-) Wechsel bereits im Vorfeld vermieden werden.

Ablauf

Im Rahmen des Projektes erhalten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Mittelschulen und Förderzentren im Landkreis Deggendorf einen ersten Kontakt zu 4 Ausbildungsbereichen im Handwerk. Die Schüler können zwischen den Bereichen

  • Farbgestaltung,
  • Holz,
  • Elektro und
  • Metall

wählen.

In jedem dieser Bereiche erstellen die SchülerInnen unter der Anleitung von regionalen Meistern (und deren Azubis/Gesellen) verschiedene Werkstücke. Die Fertigung der Stücke dauert ca. einen Vormittag. Neben der Begeisterung für das geschaffene Werk, nehmen die Kinder diese Werke am selben Tag noch mit nach Hause.

Bei erfolgreicher Teilnahme am Nachwuchs-Handwerkertag werden die SchülerInnen mit einer Urkunde und dem Titel „Nachwuchs-Handwerker des Jahres“ ausgezeichnet. So bleibt der erlebnisreiche Tag länger im Gedächtnis!

Fazit

Mit dem Nachwuchs-Handwerkertag hat sich im Landkreis Deggendorf ein bayernweit einmaliges Projekt im Bereich der Berufsorientierung und der Fachkräftesicherung bereits etabliert. Dabei arbeiten pro Jahr etwa 70 Meister und Gesellen mit den jährlich etwa 350 bis 400 Schülern. Bisher nahmen etwa 2.100 Schüler am Projekt teil.

Im Mittelpunkt stehen die Interessen des Schülers. Für die teilnehmenden Betriebe ist der Nachwuchs-Handwerkertag zudem eine Möglichkeit, Kontakt zu den Schulen und den Jugendlichen herzustellen - eine weitere Bühne, die den Betrieben im Landkreis zur Verfügung steht! 

Aktuelles

Der diesjährige Nachwuchs-Handwerkertag fand vom 23. Oktober bis 9. November statt. In diesem Zeitraum wuren wieder alle 6. Klassen aller Mittelschulen im Landkreis Deggendorf besucht. Mit dabei war (wie die letzten Jahre) auch das Förderzentrum Schöllnach. Insgesamt waren wieder an die 50 Meister und Gesellen im Einsatz. Besonders zu erwähnen: 3 Firmen haben sich bereit erklärt, den Bereich Metall abzudecken. So werden die Firma Wirth aus Hengersberg sowie Caverion  und Niemeier Haustechnik aus Deggendorf sämtliche Schulen bedienen.

Nachwuchs-Handwerkertag: Rückblick 2010-2015

Seitenanfang