Das gilt bei uns! - Hier finden Sie die aktuell geltenden Regelungen
LockdownLight_verlaengerung.jpg

7-Tages-Inzidenz überschreitet den Warnwert von 50 -Statement Landrat Christian Bernreiter-

22.10.2020 Am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche sind, Stand 15 Uhr, insgesamt 45 neue Fälle bekannt geworden.

Die 7-Tages-Inzidenz (Stand 15 Uhr 61,94) überschreitet somit den Warnwert über 50. Der statistische Wert wird aller Voraussicht nach am Freitag auf Internetseite des Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, aufrufbar unter https://www.stmgp.bayern.de, bekanntgegeben.

Für den Landkreis Deggendorf gelten ab Samstag, den 24. Oktober 2020 gemäß § 24 i.V. m § 25 der 7. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zusätzlich folgende Regeln:

  1. Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen (Freizeitparks oder vergleichbare ortsfeste Einrichtungen), Kulturstätten (Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten und vergleichbare Kulturstätten und zoologische und botanische Gärten) und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  2. Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen; Gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann. Die Maskenpflicht gilt im Übrigen aus selbstverständlichen Gründen nicht in den Kantinen am Platz während der Einnahme von Speisen und Getränken.
  3. Es besteht Maskenpflicht auch am Platz an allen Schulen und in Hochschulen.
  4. Es besteht Maskenpflicht auch am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos sowie für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen.
  5. Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum und der Teilnehmerkreis von Zusammenkünften in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen beschränkt. Dies gilt insbesondere auch für den Aufenthalt in der Gastronomie.
    Klarstellung:
    Die Regelung für die Gastronomie betrifft nicht die Anzahl der Personen in der gesamten Gaststätte sondern die zulässige Anzahl der Personen je Tisch, d.h.aktuell dürfen 5 Personen/Tisch Platz nehmen. Bei zwei Haushalten dürfen es mehr als 5 Personen/Tisch sein.
  6. Der Teilnehmerkreis für zulässige privaten Feiern (wie insbesondere Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten) ist, unabhängig vom Ort der Veranstaltung auf die Angehörigen von zwei Hausständen oder auf höchstens fünf Personen beschränkt.
  7. Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt (Sperrstunde); ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.
  8. Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

Eine Festlegung von öffentlichen Plätzen, auf denen Maskenpflicht oder Alkoholverbot gilt, erfolgte durch das Landratsamt Deggendorf bislang noch nicht, da noch kein Handlungsbedarf gegeben ist.

Die verschärften Regeln gelten solange der Wert von 50 überschritten ist. Ein Wegfall ist erst dann gegeben, wenn der Wert sechs Tage hintereinander unterschritten wird.

Auch wenn Sport erlaubt ist, sollten nicht notwendige Kontakte möglichst vermieden werden. Aus diesem Grund hat sich der Landkreis Deggendorf dazu entschieden, die Turnhallennutzung für Vereine ab einem Inzidenzwert von über 50 nicht zu gestatten.

Die Nutzer sowie die Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis wurden entsprechend informiert.

Weitere Informationen zur Corona-Ampel und zu den Landkreisen und Kreisfreien Städten, die aktuell die Inzidenzwerte überschreiten, erhalten Sie über https://www.stmgp.bayern.de/


Statement Landrat Christian Bernreiter

Aufgrund der stark ansteigenden Inzidenz-Zahlen und den Fällen an Grundschulen in den zurückliegenden Wochen, sowie einem aktuellen Fall an einer Grundschule, kann derzeit – zu unserem großen Bedauern - eine Ausnahmegenehmigung von der Maskenpflicht nicht in Betracht gezogen werden.
Eine Ausnahmegenehmigung ist außerdem nur in einzelnen begründeten Ausnahmefällen in enger Abstimmung mit dem Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege möglich.


Landrat Christian Berneiter bittet die Betroffenen um Ihr Verständnis und bittet darum, dass für die kommende Woche die Maskenpflicht an Grundschulen aktiv umgesetzt wird. Mit der Ferienwoche haben wir dann 2 Wochen, in denen wir den Anstieg der Infektionen hoffentlich wieder stoppen können.

Für die Entscheidung nach den Ferien können wir die Erfahrungen (mit den Masken für alle Schüler) und generell die Entwicklungen der nächsten 14 Tage einfließen lassen.
Gelingt es nicht, die Tendenz zu stoppen, muss dann ohnehin über einen Wechselunterricht entschieden werden.
Unser Ziel ist es, den vollen Präsenzunterricht so lange wie möglich, notfalls eben mit Masken im Unterricht, aufrecht zu erhalten.

Die aktuellen Zahlen aus dem Landkreis finde Sie HIER!

Kategorien: Corona

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.