Hier finden Sie die aktuell geltenden Regelungen
Altholz_sonnenaufgang.jpg
Ausblick Donau-Radbrücke
Eiszapfen

Künftige Handhabung bei der Impfstoffverabreichung

24.11.2021 Aufgrund der bundesweit begrenzten Belieferung von Impfzenten und Arztpraxen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer muss das Impfzentrum reagieren.

Die nachfolgende Entscheidung basiert auf der Empfehlung der Ständigen Impfkommission vom 10.11.2021 (RKI - Empfehlungen der STIKO - Pressemitteilung der STIKO zur COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff bei Personen unter 30 Jahren (10.11.2021))

Ab Freitag, den 26.11.2021 wird entsprechend der STIKO-Empfehlung der Impfstoff von Biontech/Pfizer vorrangig an Personen verimpft, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Weiter erhalten diesen Impfstoff Schwangere und bei Zweitimpfungen Personen, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer erhalten haben.

Den gleichwertigen mRNA-Impfstoff von Moderna erhalten vorrangig alle Personen, die das 30. Lebensjahr vollendet haben.

Die Auffrischungsimpfung erfolgt grundsätzlich mit dem mRNA Impfstoff (Biontech oder Moderna) fünf Monate nach einer Zweitimpfung bzw. vier Wochen nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson.

Kategorien: Medieninfo, Corona

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.