isar_plattling_beim_schaefer.jpg
Fähre Altaha
wasserfall_saulochschlucht_3.jpg
Donauwandern
Aussicht vom Hirschenstein Richtung Rauhen Kulm (Südosten)
Aussicht vom Brotjacklriegel Richtung Nordosten

Vorinformation: Hangsicherung an der Ruselbergstrecke

05.05.2022 Mit Betongleitwänden ist der Felshang an der Ruselbergstrecke (St 2135) vergangenes Jahr vorläufig gesichert worden. Im Bereich von Maxfelsen und Hackermühle wird nun ein dauerhafter Schutzzaun aus Metall aufgestellt, der herabfallendes Geröll von der Straße fernhält. Der Aufbau des Steinschlagschutzzaunes beginnt Ende Mai. Während der Arbeiten wird die verkehrswichtige Straße voraussichtlich bis Ende August halbseitig gesperrt, eine Ampel regelt den Verkehr.

PM46-St2135-Ruselberg.JPG


Ein Geologe hat im vergangenen Jahr den Felshang an der Ruselbergstrecke begutachtet. Dabei zeigte sich, dass im Bereich des Maxfelsens Steinschlagschutznetze erforderlich sind, um die Verkehrssicherheit auf der St 2135 in diesem Bereich zu gewährleisten. Als Sofortmaßnahme wurden vergangenes Jahr vorübergehend Betongleitwände aufgestellt, die jetzt durch einen Steinschlagschutzzaun ersetzt werden.

Bis zu vier Meter hoch sind die Schutzzäune aus Metall, die auf einer Länge von rund 500 Metern am Straßenrand errichtet werden. Der Freistaat Bayern, vertreten durch das Staatliche Bauamt Passau, investiert hier 500.000 Euro für die Verkehrssicherheit auf der vielbefahrenden Ruselbergstrecke, die mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von 6.500 Fahrzeugen pro Tag eine wichtige Verkehrsader im Bayerischen Wald darstellt.

Zusätzlich zum Felssicherungsnetz, das eine Fachfirma vergangenes Jahr am Hang bei Hackermühle angebracht hat, sichern die Steinschlagschutzzäune die Straße und die Verkehrsteilnehmer vor herabfallendem Geröll. In den nächsten Jahren folgen weitere Maßnahmen in Richtung Kraftwerk. Die Steinschlagprävention wird auch aufgrund des Klimawandels immer wichtiger: Durch die häufigeren Frost-Tau-Wechsel in den vergangenen Jahren werden Felshänge und Felsvorsprünge immer poröser, die Gefahr von Steinschlägen und Geröllabgängen wächst.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der geänderten Verkehrsführung und rücksichtsvolle Fahrweise im Baustellenbereich. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.
Weitere Informationen zu Straßensperrungen / Umleitungen / Projekten usw. finden Sie unter www.stbapa.bayern.de

Kategorien: Straßensperren

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.