20150106_230948.jpg
Deggendorf Kutschenfahrt Grattersdorf 4.jpg
Deggendorf LL Greising 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Winter auf der Rusel
Langläufer

Evaluierung | Monitoring

Das Monitoring sieht eine regelmäßige Überwachung und Steuerung zur Umsetzung der LES vor. Das ist Grundlage für die Evaluierung der gesetzten Ziele und die Gewährleistung von Transparenz. Die regelmäßige Überprüfung erfolgt in der Förderperiode 2023-2027 durch das LAG-Management im Beiblatt Monitoring mit der Erfassung folgender Daten:

Monitoring der Förderperiode 2014-2020/22

In der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) wurde für das Jahr 2017 eine Zwischenevaluierung mit Regionalkonferenz eingeplant, die die bisherige Arbeit der LAG und deren Aktivitäten bewertete. Die Ergebnisse aus der Zwischenevaluierung flossen zielgerichtet in die Arbeit der LAG ein. Nicht nur die Erfolge der LAG bzw. der Projekte wurden dabei herausgestellt, sondern auch Probleme, Kritikpunkte oder Änderungsvorschläge wurden aufgegriffen. Mit diesen Ergebnissen konnte das LAG-Management und die in der LAG engagierten Akteure entsprechende Rückschlüsse für das zukünftige Handeln ziehen. In den Zwischenevaluierungsbericht sind die Ergebnisse der Fragebogenaktionen für LAG-Mitglieder und für Projektträger sowie die Ergebnisse der Regionalkonferenz mit Evaluierungsworkshop eingeflossen (Bericht Zwischenevaluierung 2017). 

Im Zuge der Fortschreibung zur lokalen Entwicklungsstrategie (LES) war es die Aufgabe der LAG, zum einen den Umsetzungsstand und die erreichten Ziele der LES zu bewerten. Zum anderen sollte auch die Beteiligung in der Regionalentwicklung und die Öffentlichkeitsarbeit evaluiert und möglicherweise verbessert werden. Daraus wurden die Ziele und die Arbeit der LAG für die nächste Förderperiode bis 2027 abgeleitet. Grundlage für die Abschlussevaluierung sind die geplanten Evaluierungstätigkeiten der LES 2014-2020/22: Auswertung der fortgeschriebenen Aktionspläne und Monitoringbögen, standardisierte Befragung von Projektträgern, LAG-Beirat, LAG-Mitgliedern, Fachbehörden und Verbänden, Experteninterviews und moderierte Workshops mit Akteuren der Regionalentwicklung. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen werden die Workshops ersetzt durch eine Bürgerbeteiligung bei der standardisierten Befragung (Bericht Abschlussevaluierung 2021).

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.