Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Himmelbergschlösschen (Metten/Neuhausen)
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
ulrichsberg_wald.jpg
Lkrs DEG Sternwarte Winzer 1.jpg
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Genussvolle Wanderung über die Deggendorfer Hausberge

27.05.2019 Bei strahlendem Wetter haben sich am Sonntag 180 Teilnehmer auf den Weg gemacht, um die Hausberge zwischen Bischofsmais und Deggendorf zu erwandern.

Gruppenfoto 1

Gestartet wurde im Kurpark in Bischofsmais – nach dem Gruppenfoto mit Bürgermeister Walter Nirschl und stellv. Landrat Josef Färber ging es zur Wallfahrtskirche St. Hermann, auch Schauplatz der „Hirmandl-Kirchweih“. Die Wanderung auf die Oberbreitenau über die Degenhardt-Kapelle war durchaus anspruchsvoll und ließ die Teilnehmer ordentlich schnaufen. So war es kein Wunder, dass am Landshuter Haus auf der Oberbreitenau für viele aus dem Toilettenstopp ein kleiner Einkehrschwung wurde.

Ab hier wanderten die Teilnehmer in Gruppen, um den Schilderungen der Wanderführer zur einstigen Siedlung auf der „Broatnau“ besser folgen zu können. Ein weiterer, kleiner Anstieg auf den Breitenauriegel (1114 m) wurde mit einem tollen Fernblick von diesem eher unbekannten Heimatberg belohnt.

Dann ging es zur Bergwachthütte auf eine Würstl-Brotzeit, es gab Obst zur Stärkung und natürlich viel Flüssiges, die Teilnehmer waren begeistert von der perfekten Organisation der jungen Bergwachtmannschaft um Max Denk und Jürgen Schink.

Dementsprechend hoch war die Spendenbereitschaft, denn die Wanderung war für die Teilnehmer kostenlos, die Unkosten wie Busfahrten und Brotzeit übernahmen die Ausrichter der Veranstaltung. Die Sammlung zugunsten der Bergwacht Deggendorf ergab ein stolzes Ergebnis von über 880 €.

Vor der letzten Etappe gab es für die Wanderer eine kleine Überraschung: bei einer Verlosung konnten sie sich über Gutscheine, kleine Liköre oder Buchmaterial freuen.

Am zweiten Gipfel, dem Dreitannenriegel (1092m), gab es nochmal beste Fernsicht ins Donautal, bevor es über die Kneippanlage Oberfrohnreut nach Greising weiterging. Erste Gewitterwolken kündigten sich bereits an – aber die Wanderung stand unter einem guten Stern und die Wanderer konnten die Sonne genießen bis zum Endpunkt in Greising. Dort bestand die Möglichkeit, einen Blick in die Wallfahrtskirche zu werfen oder eine kleine Kaffeepause einzulegen, bevor die Busse wieder Richtung Heimat starteten.

Die Teilnehmer waren alle begeistert und freuen sich auf eine Wiederholung. Die Organisatoren (Steffi Leiss/Stadtmarketing Deggendorf e.V., Inge Edmeier/Tourismusreferat Lkrs. DEG, Max Englram Tourist-Info Bischofsmais und Kristina Riedl/Fachbereichsleitung Tourist-Info Deggendorf) planen bereits eine Fortführung.

Kategorien: Amt & Service, Landkreis, Tourismus & Kultur, Leben & Arbeiten

Seitenanfang