20150106_230948.jpg
Deggendorf Kutschenfahrt Grattersdorf 4.jpg
Deggendorf LL Greising 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Winter auf der Rusel
Langläufer

Landarztmacher Programm Erfahrungsbericht

10.03.2023 Mit dem Landarztmacher Programm holt die Gesundheitsregionplus engagierte Medizinstudierende aus ganz Deutschland für ein Praktikum in den Landkreis Deggendorf. Nun zeigt das Projekt erste Erfolge: Die Teilnahme am Landarztmacher Programm hat die beiden Medizinstudentinnen Chiara-Sophia Kutz und Mira Woll dazu bewogen einen Teil des praktischen Jahres des Medizinstudiums ebenfalls im Landkreis zu absolvieren.

Chiara-Sophia Kutz und Mira Woll bei ihrem Praktischen Jahr in Auerbach.jpg

Derzeit sind die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Deggendorf noch gut versorgt, doch wegen des hohen Alters vieler Ärzte könnte sich dies in den nächsten Jahren ändern (mehr dazu Hier). Mit dem Landarztmacher Programm wirbt die Gesundheitsregionplus für die Tätigkeit als Hausarzt im Landkreis Deggendorf.

Während des Medizinstudiums müssen die Studierenden ein vierwöchiges Pflichtpraktikum (Famulatur) im hausärztlichen Bereich absolvieren. Das Landarztmacher Programm bietet den Medizinstudierenden eben jenes Praktikum als „Rundum“-Paket an: ein strukturiertes Praktikum mit regelmäßigen Teachings, Austausch mit anderen Studierenden, gemeinsame, kostenlose Unterkünfte und ein umfassendes Rahmenprogramm mit Freizeitaktivitäten in der Region wird den Teilnehmern geboten.

„Im Rahmen der Famulatur war es mir besonders wichtig bei erfahrenen Hausärzten praktische Erfahrungen zu sammeln und dabei mein theoretisches Wissen aus der Universität anzuwenden. Deshalb habe ich mich damals für das Landarztmacher Programm in der Region Deggendorf und Bayerischer Wald entschieden“, berichtet Chiara-Sophia. „Alle betreuenden Ärzte nahmen sich viel Zeit für Lehre, das eigenständiges Untersuchen, Üben und Lernen unter Aufsicht ermöglicht“ so die Medizinstudentin. Neben dem guten Ruf des Programms war auch die ländliche Region ausschlaggebend für die Münchnerin, nach Niederbayern zu kommen.

Die guten Erfahrungen während des Landarztmacher Programms blieben in Erinnerung und haben Chiara-Sophia und Mira dazu bewegt, auch einen Teil des praktischen Jahres (PJ) in der Gemeinschaftspraxis im Bayerwald zu absolvieren. Das PJ ist der letzte Teil des Medizinstudiums, bevor die Weiterbildungszeit beginnt. „Durch die Gemeinschaftspraxis profitieren wir von praktischer Erfahrung und Arbeitsweisen verschiedener Ärzte mit unterschiedlichen Schwerpunkten“, betont Mira. Beide könnten sich eine Tätigkeit als niedergelassene Hausärztinnen im Landkreis gut vorstellen. Wo die Reise letztendlich hingeht, ist allerdings noch offen. „Neben dem Alltag in den Praxen bietet die Region vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Besonders das Langlaufen auf dem Rusel hat uns hier sehr gut gefallen“, so Mira.

Dr. Wolfgang Blank ist Gründer und Projektleiter des Landarztmacher Programms. Laut Dr. Blank kommt von den Teilnehmern des Landarztmacherprogramms (Famulatur) jeder zehnte zurück in die Region, um dort sein PJ abzuleisten. Davon wiederum kommt jede zweite als Weiterbildungsarzt für das erste Jahr. „Wer letztendlich als fertiger Arzt kommt, kann bis jetzt noch nicht gesagt werden, weil die Studenten noch nicht so weit sind: Die Weiterbildung dauert fünf Jahre.“ so Dr. Blank.

Über die Gesundheitsregionplus wurde vor rund zwei Jahren das Landarztmacher Programm im Landkreis Deggendorf gestartet. Auch im März sind wieder engagierte Medizinstudierende hier. Betreut werden die Medizinstudierenden von Hausärzten in Lalling, Schöllnach, Hengersberg, Plattling, Auerbach und Osterhofen. Geplant und organisiert wird das Programm „Landarztmacher" von Gründer Dr. Wolfgang Blank (Gemeinschaftspraxis im Bayerwald) sowie von Rainer Unrecht von der Gesundheitsregionplus für den Landkreis Deggendorf. Der Landkreis und die AOK Bayern unterstützen das Projekt finanziell.

Für Sie zuständig

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
R. Unrecht
Leiter der Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus
0991 3100-175 54 UnrechtR@lra-deg.bayern.de

Anschrift

Landratsamt Deggendorf - Gesundheitsregionplus

Herrenstraße 18
94469 Deggendorf
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 0991 3100-175
Fax: 0991 3100-41-251

Öffnungszeiten

Montag: 7.30 - 12.30 Uhr
Dienstag: 7.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 7.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 7.30 - 17.00 Uhr
Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr

Kategorien: Gesundheitsregion plus

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.