Blick vom Stadtwald Geiersberg auf Deggendorf und die Donau
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Blick auf Isar bei Plattling
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
Lkrs DEG Sternwarte Winzer 1.jpg
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Rücklblick: Ausbildungstour Herbst 2018 - Unterwegs in Plattling

Betriebe in Plattling haben viel zu bieten

„So ein E-Bike vom Würdinger geht richtig ab!“ „EvoBus - hab ich bisher nicht gekannt. Der nagelneue Luxusliner war der Hammer!“ „Den Hefele kannte ich schon - aber dass ich da mein zukünftiges Bad virtuell besichtigen kann, das war schon cool!“ Absolut begeistert waren die Jugendlichen bei der Ausbildungstour ins Industriegebiet Plattling. Der Bus war in Osterhofen gestartet und sammelte bis zum Hauptbahnhof Plattling die Teilnehmer ein. Insgesamt 30 Personen nahmen im Bus Platz. Vorbei an AVP, Dictum, UPM und Bürsten Baumgartner ging es durch das Plattlinger Industriegebiet zu Zweirad Würdinger. „Wir wollen Euch zeigen, welche Möglichkeiten ihr in der Region habt. Hinter den Fassaden der Betriebe verstecken sich oft unbekannte Chancen- heute können wir zumindest mal hinter 3 Mauern schauen. Ihr werdet sehen es sich lohnt, sich intensiver mit den heimischen Betrieben und Firmen zu beschäftigen“, versprach Wirtschaftsförderer Andreas Ober den Teilnehmern zu Beginn nicht zu viel.

Bei Zweirad Würdinger wurden die Teilnehmer zunächst von Stv. Landrat Josef Färber begrüßt. Auch er verwies auf die tollen beruflichen Möglichkeiten in der Region und die aktuell guten Voraussetzungen: „Die Firmen suchen händeringend Mitarbeiter. Ihr könnt Euch fast aussuchen, wo ihr arbeiten wollt. Also macht das, was Euch wirklich Spaß macht- dann braucht ihr Euer Leben lang nicht arbeiten!“ Anschließend zeigte Zweirad Würdinger, was sich die letzten Jahre auf dem Zweirad-Markt getan hat. Mit der Einführung der E-Bikes wurde der Beruf des Zweiradmechanikers noch umfangreicher und anspruchsvoller- aber eben auch interessanter. Beim E-Bike-Test wurden dann auch die letzten Teilnehmer wach.

Anschließend ging es mit dem Bus weiter zu EvoBus. Hier erfuhren die Teilnehmer, wie umfangreich das Unternehmen aufgestellt ist: so wird dort rund um einen Omnisbus alles repariert- vom Pannendienst und Wartungsservice über den Verkauf von Ersatzteilen bis hin zu Elektronik und Karosseriearbeiten. Das Highlight war sicher der 350.000€ teure nagelneue Luxuxliner, mit dem die Teilnehmer eine Runde mitfahren konnten.

Den Abschluss der Ausbildungstour bildete die Firma Hefele. Firmenchef Hans Stumpf führte durch den Betrieb. Die Teilnehmer gewannen Einblicke in den Verkauf, in das Lager und auch in die Logistik. Hans Stumpf zeigte den Teilnehmern sehr anschaulich, was seine Mitarbeiter leisten. Bei Erfrischungsgetränken wurden zum Abschluss alle Fragen der Kinder und auch der mitgekommenen Eltern beantwortet.

Tour 2 musste wegen zu wenig Anmeldungen leider abgesagt werden. Für die angemeldeten Jugendlichen werden als Ersatz Sonderführungen organisiert. So werden in den nächsten Wochen das Leistungszentrum Orthopädie, das BRK Senioren- und Pflegeheim sowie das Bauzentrum Zillinger besucht. Weitere Interessierte können sich gerne anschließen. Dazu bitte beim Regionalmanagement Deggendorf (Silvia Bernecker 0991-3100-249 bzw. per E-Mail an regionalmanagement@landkreis-deggendorf.de) anmelden.

Diese Firmen waren dabei:

HEFELE GmbH & Co. KG

Robert-Bosch-Str. 3
94447 Plattling
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09931/503-0
Fax: 09931/503-500
Seitenanfang