20150106_230948.jpg
Deggendorf Kutschenfahrt Grattersdorf 4.jpg
Deggendorf LL Greising 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Winter auf der Rusel
Langläufer

Bau Camp

Eine sinnvolle Beschäftigung in den Sommerferien- das ist das Ziel von vielen Akteuren im Landkreis: von Kommunen, von Firmen, von verschiedenen öffentlichen Einrichtungen und in erster Linie vom Kreisjugendring! Beim Bau Camp haben wir die Interessen der Akteure vereint!

So entstand in Kooperation des Regionalmanagements mit dem AK SchuleWirtschaft Deggendorf, der Gemeinde Wallerfing, der Mittelschule Wallerfing sowie dem Kreisjugendring und den Firmen Wolf System aus Osterhofen und der Streicher Gruppe aus Deggendorf ein 3-tägiges Ferienprogramm. Ziel: neben dem Austausch mit Gleichaltrigen können die Jugendlichen an einem gemeinsamen Projekt arbeiten und erhalten dabei Einblicke in die Berufswelt.

„Wir möchten unseren Kindern ein sinnvolles Sommer-Ferienprogramm bieten. Im geplanten „BauCamp“ haben wir die Ziele der Schule, der Gemeinde und des Kreisjugendrings vereint“, stellen die Projekt-Initiatoren Markus Steinhuber (MS Wallerfing), Christina Abel (KJR) und Bürgermeister Hans Eigner nach dem ersten Austausch zufrieden fest. Das Projekt richtet sich an Jugendliche, die in Kürze vor der Entscheidung zu ihrer Berufswahl stehen. Die Teilnehmer erwartet ein hochwertiges Freizeitangebot, sie können Kompetenzen vertiefen und das Ausbildungsangebot regionaler Unternehmen kennen lernen.
Gemeinsam mit dem Regionalmanagement und den beiden Firmen STREICHER aus Deggendorf und Wolf System aus Osterhofen haben die Initiatoren ein 3-Tage-Programm ausgearbeitet. Maximal 14 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren können an den 3 Tagen Einblicke in verschiedene Berufe und Firmen erhalten. Gleichzeitig arbeiten die Teilnehmer an einem konkreten Projekt. „Der Waldverein Wallerfing hat im letzten Jahr einen Wanderweg ins Leben gerufen und mit der Mittelschule Wallerfing Panoramatafeln konzipiert. Um diesen etwas aufzuwerten werden wir mit den Jugendlichen Sitzgelegenheiten entwerfen, bauen und aufstellen“, stellen die Personalleiter der beiden Firmen, Stefan Weinberger (STREICHER) und Georg Wenzl (Wolf), die Herausforderung vor. Betreut werden die Schüler vom Kreisjugendring. „Wir werden für die Kinder ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm bieten. Neben den beruflichen Einblicken werden Spaß, Bewegung und Spiel sicher nicht zu kurz kommen“, betont Christina Abel.
„Wir wollen den Kindern in den Ferien weitere Möglichkeiten zur Berufsorientierung bieten. Sie können sich handwerklich ausprobieren und gemeinsam etwas schaffen“, sieht Markus Steinhuber im BauCamp eine Weiterführung der an der Mittelschule durchgeführten Berufsorientierung. Das BauCamp richtet sich aber bewusst an alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Region. Grundlage für die Kooperationen sind die im Schulbetrieb gepflegten Kontakte zu den Firmen und Organisationen. „Man sieht, dass hier gut gearbeitet wird und das Ganze auf Dauer angelegt ist“, freut sich Bürgermeister Hans Eigner über die Arbeit der Mittelschule. 

Handwerkliche Herausforderungen werden beim BauCamp gemeistert. Bei Fragen helfen die Mitarbeiter der beteiligten Firmen.
Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.