Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
20150106_230948.jpg
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Rückblick Career Tour 2018

Studenten entdecken Karrierechancen bei regionalen Firmen

Zum dritten Mal hat das Regionalmanagement Deggendorf gemeinsam mit dem Career Service der TH Deggendorf die „Career Tour“ angeboten. Die Studenten konnten zwischen vier Bussen wählen- aufgeteilt in die verschiedenen Studienrichtungen.

Insgesamt nutzten mehr als 60 Studenten die Möglichkeit, bei den Betrieben der Region mal hinter die Kulissen zu schauen und mit den Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Viele Teilnehmer waren überrascht von der Vielfalt der Unternehmen und welche Karrieremöglichkeiten die Firmen bieten.

Tour 1 war vor allem für Studenten der Fachrichtungen Informatik interessant. Begrüßt wurden die Teilnehmer dieser Tour vom stellvertretenden Landrat Josef Färber. Vor der ersten Betriebsbesichtigung bei b-plus am ITC1 ging der besonders auf die Ziele der Career Tour ein: „Unsere Firmen zählen mit zu den besten weit und breit. Sie sind angewiesen auf top ausgebildete Fachkräfte. Und mit der TH Deggendorf haben wir da riesiges Potential. Deshalb ist es wichtig, unsere Studenten in der Region zu halten! Ich wünsche Ihnen interessante Firmenbesichtigungen und gute Gespräche.“ Neben der Firma b-plus stellten sich T.Con aus Plattling, die sehr großes Interesse mit autonomes Fahren wecken konnten, sowie Liebherr aus Kreuzäcker vor. Alle drei Firmen verzeichnen in den letzten Jahren großen und stetigen Wachstum und sind sehr aktiv auf der Suche nach Fachkräften im IT-Bereich.

Die zweite Tour war auf Studenten des Maschinenbaus sowie Ingenieuren aus Wirtschaft und Bau ausgelegt. Als erstes ging es zur Firma Dobler Metallbau in Großwalding, die einen exklusiven Einblick in ihre neusten Projekte lieferten. Unter anderem mit dem neuen Karl-Gebäude gegenüber der Stadthalle oder auch dem neuen Firmengebäude von Adidas „World of Sports“!

Nächster Halt war bei der neuen Halle der Firma Streicher in Deggenau. Dort gewannen die Studenten einen genaueren Einblick in ihre verschiedenen Sparten der Firma. Mit einem Simulationsgerät konnten die Studenten eine fiktiv reale Pipeline betätigen. Der dritte Halt war bei der Firma IFB Eigenschenk, die ebenfalls mit ihrem breiten Spektrum für Bauingenieure glänzten.

Außerdem gab es heuer zum ersten Mal eine Tour für die Studenten der Volks- und Betriebswirtschaft. Die erste Firma war TWD Fibres GmbH, die unter anderem Textilien für Funktions-Trikots der diesjährigen WM-Mannschaften produzieren. Zudem werden die Textilen von TWD u.a. in der Luft- und Raumfahrt eigesetzt. Friederike Schmid erläuterte den Studenten zudem über die vielfältigen Einstiegs- und Einsatzmöglichkeiten bei TWD. Beim Beratungsunternehmen Ecovis ging Geschäftsführer Dipl.-Volkswirt Michael Tippelt zum Werdegang eines Steuerberaters ein und zeigte der Gruppe die neuen Firmenbüros an der Donau.

Zum zweiten Mal wurde ein Bus für Studenten mit dem Schwerpunkt Tourismusmanagement angeboten. Der Landkreis Freyung-Grafenau beteiligte sich wieder als Partner und organisierte die Tour eigenständig. Hier standen das Familotel Schreinerhof aus Schönberg, das Nationalparkzentrum Lusen und die Touristeninformation in Grafenau auf dem Programm. Geführt von Tourismusreferent Bernhard Hain konnte er der Truppe vielseitige Berufe nach dem Studium aufzeigen und von den Vorzügen des Bayerwalds überzeugen.

Das Regionalmanagement Deggendorf führt das Projekt in Kooperation mit dem Career Service der THD und der Agentur für Arbeit durch. Organisiert wurde die diesjährige Career Tour hauptverantwortlich von Melisa Üstündag und Jonas Wirth. Beide studieren an der TH Deggendorf Volkswirtschaft und absolvieren ihr Praktikum beim Regionalmanagement. Ziel der Career Tour ist es, Studenten der TH Deggendorf konkrete Unternehmen aus der Region und deren Einstiegsmöglichkeiten für Akademiker zu präsentieren.

Seitenanfang