Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
20150106_230948.jpg
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Rückblick: Career Tour 2019

Studenten entdecken Karrierechancen bei regionalen Firmen

Zum vierten Mal haben die Regionalmanagements von Deggendorf und Freyung-Grafenau gemeinsam mit dem Career Service der TH Deggendorf den Studenten eine „Career Tour“ angeboten. Zwischen fünf Bussen- aufgeteilt in die verschiedenen Studienrichtungen- konnten die Studenten wählen.

Ziel des Projektes ist es, den Studenten der TH Deggendorf ihre beruflichen Möglichkeiten in der Region zu präsentieren: welche Firmen gibt es in der Region, wo ich meine berufliche Karriere starten kann? Und die Studenten nutzten die einmalige Möglichkeit, bei den Betrieben der Region auch mal hinter die Kulissen zu schauen und direkt mit den Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Viele Teilnehmer waren überrascht von der Vielfalt der Unternehmen und welche Karrieremöglichkeiten die Firmen bieten.

Die Touren 1 und 2 führten die Studenten in den Landkreis Freyung-Grafenau. Insbesondere für Studenten aus den Bereichen Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre organisierte das Regionalmanagement des Landkreises Freyung-Grafenau Besichtigungen bei den Firmen Knaus Tabbert (Jandelsbrunn), Parat (Neureichenau) und SLE Technology (Grafenau). Für die Tourismusstudenten der THD waren das frisch renovierten Familotel in Schönberg, das Nationalparkzentrum Lusen mit den 44 Meter hohen Baumwipfelpfad und als Abschluss die Touristinformation aus Grafenau das Ziel.

Die dritte Tour blieb im Landkreis Deggendorf und war insbesondere für die Ingenieurstudenten interessant: als erstes Unternehmen wurde die Firma Dobler aus Deggendorf, spezialisiert auf Fassadenbau und international tätig, angesteuert. Geschäftsführer Daniel Rauh zeigte den Studenten beim Rundgang durch die Firma die Produkte, deren Herstellungsverfahren und beantwortete alle möglichen Fragen der Studenten- insbesondere auch die Fragen über einen möglichen Einstieg bei Dobler. Als zweites Unternehmen nutzte Edscha die Career Tour, um sich bei den Studenten zu präsentieren. Als wichtiger Zulieferer für die Automobilindustrie fertigt Edscha u.a. Scharniere, was bei einer interessanten Tour durch die Werkshallen gezeigt wurde. Abgeschlossen wurde die Tour bei der Firma Ferchau am ITC2 in Deggendorf. Sie sind in den verschiedensten IT- und Ingenieurfachbereichen tätig und zeigten den Studenten ebenfalls, wie ein Einstieg nach dem Studium gelingen kann.

Seit Beginn der Career Tour mit dabei ist der Bereich IT- mit ein Schwerpunkt der Wirtschaft im Landkreis Deggendorf. Wie vielfältig der Bereich IT ist, erkannten die Studenten bei der Auswahl der Unternehmen. Als erstes machten sich die Studenten auf nach Plattling. Hier ging es zur Firma T.CON. Nach der offiziellen Begrüßung durch den stellvertretenden Landrat Eugen Gegenfurtner, präsentierte T.CON ihr ganzes Spektrum und die vielfältigen Möglichkeiten für ITler. Anschließend ging es wieder Richtung Deggendorf: die Firma b-plus am ITC befasst sich unter anderem mit autonomen Fahren: was in Zukunft sicher enorme Möglichkeiten bieten wird. Entsprechend begeistert und interessiert zeigten sich die Studenten. Big Data war zum Abschluss der Tour ein wichtiges Schlagwort: bei der Firma dab am ITC2 in Deggendorf dreht sich alles um die Auswertung von Daten. Wie interessant dies sein kann, erfuhren die Studenten von Stefan Wenig, dem Geschäftsführer der Firma, aus erster Hand. 

Erstmals bei der Career Tour dabei war in diesem Jahr der Gesundheitsbereich. Eingeleitet wurde die Tour beim Donau-Isar-Klinikum Deggendorf. Die Gruppe der Studenten, welche größtenteils aus Gesundheitsinformatikern bestand, konnte bei einen ausführlichen Vortrag im Serverraum alles Wissenswerte über „das Herz des Krankenhauses“ erfahren.
Bei der Asklepios-Klinik in Schauffling wurden die Teilnehmer mit einem festen und herzlichen Händedruck begrüßt. Im Laufe der Besichtigung wurden alle angebotenen Therapiemethoden im Rehabilitationszentrum erläutert und die möglichen Einstiege für Absolventen der THD diskutiert.

Das Regionalmanagement Deggendorf führt das Projekt in Kooperation mit dem Career Service der THD und der Agentur für Arbeit durch. Organisiert wurde die diesjährige Career Tour hauptverantwortlich von Lucas Voß und Maximilian Weiß. Beide sind Praktikanten beim Regionalmanagement Deggendorf. Ziel der Career Tour ist es, Studenten der TH Deggendorf konkrete Unternehmen aus der Region und deren Einstiegsmöglichkeiten für Akademiker zu präsentieren.

Einblicke in die Unternehmen der Region: dazu waren 5 Busse im Einsatz!
Seitenanfang