Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
20150106_230948.jpg
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Neu-Lehrer-Empfang 2018

Neu im Landkreis Deggendorf, neue Arbeit, neues Umfeld,...

In diesem Jahr kamen mehr als 130 Lehrer neu an die verschiedenen Schulen im Landkreis Deggendorf. Ein großer Teil davon stammt nicht aus dem Landkreis. Um den Einstieg in den Job und die Region etwas zu erleichtern, führt das Regionalmanagement Deggendorf seit 2016 den "Neu-Lehrer-Empfang" durch.

Eingeladen wurden neben den neuen Lehrern auch die Schulleiter. Sehr viele waren der Einladung von Landrat Christian Bernreiter gefolgt und kamen ins Infozentrum Isarmündung. Nach der begrüßung durch Stv. Landrat Josef Färber stellte Regionalmanager Herbert Altmann den Teilnehmern das Programm, die Referenten und die Ziele des Treffens vor: die neuen Lehrer sollten die Ansprechpartner in den verschiedenen Bereichen kennenlernen!

Zu Beginn informierte Inge Edmeier, Tourismusreferentin des Landkreises, über die touristischen Strukturen und Ausflugsziele im Landkreis: von den Klöstern mit all ihren Besonderheiten über die Museen bis hin zu den Freizeiteinrichtungen. Von den ersten Erhebungen des Bayerischen Waldes bis hinzu den Ebenen des Gäubodens. Schnell wurde klar, dass der Landkreis in dieser Hinsicht einiges zu bieten hat. Inge Edmeier bot an, für Klassen und Schulen auch individuelle Angebote für Ausflüge oder Wandertage zu erstellen und zu organisieren.

Anschließend berichtete Schulamtsdirektorin Susanne Swoboda über die Arbeit im Arbeitskreis SchuleWirtschaft Deggendorf. Sie ging gemeinsam mit Herbert Altmann auf einige Projekte im Bereich der Berufsorientierung ein, die allen Schularten im Landkreis offen stehen.

Maria Gretzinger stellte anschließend eine sehr wichtige Einrichtung im Landkreis vor: die TH Deggendorf. Die Leiterin der Zentralen Studienberatung stellte das Angebot der THD vor- dieses reicht inzwischen von den Frühstudium bis hin zu verschiedenen Angeboten im MINT-Bereich. Dabei versucht die Hochschule, frühzeitig zu informieren und zu beraten. Lehrer können sich jederzeit an sie wenden, um ein individuelles Programm zu erstellen.

Erstmals war beim Neu-Lehrer-Empfang auch die Hans-Lindner-Stiftung vertreten. Für die Schulen im Landkreis Deggendorf kann das Angebot der Stiftung sehr wertvoll sein. Ziel der Projekte ist unter anderem die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler. Dazu bietet die Hans-Lindner-Stiftung Projekte von der Grundschule bis hin zur Hochschule an: vom "Frühaufsteher" über "Ideen machen Schule" bis hin zu Unternehmensgründungen im P-Seminar oder Gründerberatung. Christian Schläger erläuterte zudem das Portal "Dahoam in Niederbayern", wo viele Informationen über die Region, die Vereine, die Firmen, die Kommunen und über Veranstaltungen gesammelt sind.

Zum Abschluss wurden Führungen durch das Infozentrum Isarmündung angeboten. Für viele Lehrer stand anschließend fest: das ist das nächste Ziel unserer Klassenfahrt!

Maria Gretzinger, Christian Schläger und Susanne Swoboda stellten Angebote für die Neu-Lehrer im Landkreis Deggendorf vor...

Bilder vom Neu-Lehrer-Empfang 2018

Seitenanfang