Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
20150106_230948.jpg
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Rückblick: BarCamp Digitalisierung am 25.02.2019

Das 1. BarCamp Niederbayerns- anders erfolgreich

Das Regionalmanagement Deggendorf hat in Kooperation mit dem ITC1 Deggendorf einen Versuch gewagt: Das 1. BarCamp Niederbayern war anders- und absolut erfolgreich

Das Barcamp – ein neues Format, das in der Region noch nicht überaus bekannt war. Dies zeigten die Reaktionen auf die erste Frage von Moderator Markus Reimer „Wer war denn noch nie auf einen BarCamp?“ Sofort gingen jede Menge Hände der über 80 Teilnehmer in die Höhe. „Ziel eines BarCamps ist es, die Pause zum Programm zu machen. Einfacher gesagt: Wir diskutieren in gemütlicher Atmosphäre über ein Thema und jeder kann etwas dazu beitragen – getreu dem Motto „geplant ungeplant““, führte Reimer auf die Veranstaltung ein. „Ganz wichtig dabei sind ein paar Festlegungen zu Beginn der Veranstaltung: wir duzen uns, um unnötige Hierarchien von vornherein zu vermeiden. Dadurch fällt es auch leichter, unterschiedliche Meinungen zuzulassen. Und es gilt absolute Freiwilligkeit- wenn eine Session die Erwartungen nicht erfüllt- einfach wechseln oder die eigenen Wünsche ganz konkret einbringen“.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Stv. Landrat Josef Färber und einer kleinen Vorstellungsrunde, ging man zu den sog. Pitches über. Jede(r) Teilnehmende konnte seinen Vorschlag für eine Session vorstellen. Anschließend wurde unter den Teilnehmern abgefragt, ob dies von Interesse ist. Am Schluss einigte man sich auf 11 Sessions mit den unterschiedlichsten Themenbereichen entschieden.  So z.B. wurde in einem Raum über Podcasts gesprochen, während sich die Teilnehmer/-innen nebenan über künstliche Intelligenz oder Digitalisierung in Schulen austauschten. Jeder durfte selbst entscheiden, welche Sessions er besucht. Ein BarCamp ist somit vielfältig und bietet unzählige Möglichkeiten. Es sind verschiedene Meinungen erlaubt, die Gäste stammen aus den unterschiedlichsten Organisationen und alle möglichen Altersklassen sind vertreten. So nahmen beispielsweise sowohl Geschäftsführer von Firmen aus der Region als auch Schüler/-innen der Realschule Schöllnach an der Veranstaltung teil. Zwischendurch hat Christopher, der Hofzauberer, die Gäste mit mehreren unterhaltsamen Tricks verzaubert und für gute Stimmung in den Pausen gesorgt. Außerdem wurden die Gäste mit köstlichen Snacks versorgt. Im Anschluss an die letzten Sessions zog Dr. Markus Reimer ein kurzes Fazit und machte auf die Möglichkeiten aber auch die Gefahren der Digitalisierung aufmerksam. Als Abschluss der gelungenen Veranstaltung konnten sich alle bei Pizza und Bier weiter austauschen und den Tag ausklingen lassen.

Christopher- Der Hofzauberer sorgte für die richtige Atmosphäre beim BarCamp
Seitenanfang