Hier finden Sie die aktuell geltenden Regelungen
Auerochsen

Auerochsen Tierfreigelände

In Auerbach gibt´s besondere Tiere zu bewundern!

2005 wurden hier wieder Auerochsen angesiedelt, die man auf den Ohetalwiesen entlang des Sankt-Gunther-Weges beobachten kann.
Die Ur-Rinder erinnern an das historische Auerochsenland.

Der alte Name des Ortes war Urbach und geht auf die althochdeutsche Form von "ur", Ur- oder Auerochs zurück. Zu sehen gibt es auf dem Gelände auch bereits ein Auerochsenkälbchen. Auerbach bietet 10 ausgeschilderte Wanderwege unter anderem auch zu den Auerochsen, sowie einen Naturlehrpfad.
Wanderkarten sind im Rathaus erhältlich.

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.