20150106_230948.jpg
Deggendorf Kutschenfahrt Grattersdorf 4.jpg
Deggendorf LL Greising 4.jpg
Deggendorf Donau Winter (07).JPG
Winter auf der Rusel
Langläufer

Lokale Entwicklungsstrategie erfüllt Auswahlvoraussetzungen: LAG Deggendorf für LEADER 2023-2027 anerkannt

08.12.2022 Zum Nikolaustag hat uns die freudige Botschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erreicht, dass unsere Lokale Entwicklungsstrategie die Auswahlvoraussetzungen für die Förderperiode 2023-2027 wieder erfüllt und im Frühjahr 2023 offiziell anerkannt werden kann. | Rückblick und Ausblick zum Jahresende 2022.

Winterlicher Fernblick ins neblige Deggendorfer Land

Die Förderperiode 2014-2022 geht nun endgültig zu Ende. Corona-Pandemie und Brexit haben uns eine Verlängerung 2021/2022 beschert, die neun Projektträger für sich zu nutzen wussten und insgesamt Fördermittel in Höhe von zusätzlichen 1,85 Mio. EUR in den Landkreis Deggendorf gebracht haben. Auch die LAG selbst profitierte mit einem weiteren Projekt Unterstützung Bürgerengagement im Umfang von 20.000 EUR. Es konnten weitere 14 Maßnahmenträger von Kleinprojekten mit einer Finanzspritze fürs Ehrenamt ausgestattet werden.

Bewilligt wurde im Januar 2022 das Projekt „Integrativer Allwetterplatz“ der SpVgg Osterhofen mit einer Förderung in Höhe von 464.291 EUR. Mittlerweile sind die Bauarbeiten nahezu abgeschlossen. Im März wurde das Projekt „Smarter Sportverein auf dem Weg zur Klimaneutralität“ des TSV Metten mit LEADER-Fördermitteln in Höhe von 90.919 EUR bewilligt. Für die „Ausstattung des Bürgerzentrums Grattersdorf“ wurden im April 77.485 EUR bewilligt. Die baulichen Investitionen werden mit Mitteln der Städtebauförderung gefördert. Die Ausstattung wird über LEADER gefördert: medienpädagogische Grundausstattung, Tisch- und Stühlesystem Bürgersaal, Werkraum, Mutter-Kind-Gruppe, Bücherei und Schrankwände für die Vereinsnutzung. Im Juni wurden für den „Bewegungsparcours Hengersberg“ 36.247 EUR bewilligt. Als Standort ist der Fußweg entlang des Freibadgeländes vorgesehen. In drei Bereichen sollen 9 Fitnessgeräte aufgebaut werden. Weitere Förderungen werden noch erwartet für das „Inklusive Naturfreibad Metten“ (720.000 EUR) und vorbereitende Unterstützung für die LES 2023-2027 (10.000 EUR).

Im Kalenderjahr 2022 wurde das Projekt „Solarpotentialkataster Landkreis Deggendorf“ abgeschlossen. Unter www.solarkataster-deggendorf.de können Immobilienbesitzer im LAG-Gebiet kostenlos die Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik- und solarthermischen Anlagen auf Ihren Dächern berechnen lassen. Ebenfalls abgeschlossen wurde das Projekt „StreuobstWISSEN“ der VG Lalling. Ziel war es, eine fachgerechte Bewirtschaftung der Streuobstwiesen sicherzustellen und Engagierte zu vernetzen. Der Lehrgang fand von Frühjahr bis Herbst statt. Die ausgebildeten Berater sind qualifizierte Ansprechpartner für Besitzer von Streuobstwiesen im ganzen LAG-Gebiet.

Am 31. Juli konnte endlich - nach langer Verzögerung aufgrund der Corona-Pandemie - das „Kletterzentrum für Sport- und Inklusionsklettern“ in Natternberg eingeweiht werden. Im Rahmen der ersten Deggendorfer Stadtmeisterschaften im Sportklettern am 30. und 31. Juli 2022 konnten sich die anwesenden Ehrengäste überzeugen, dass sich die lange Planungsphase gelohnt hat: es ist ein Juwel entstanden! Besonders würdigte Vorsitzender Jürgen Fröbus die Rolle von Erbauer und Visionär Erwin Schmid, der leider im September 2021 verstarb. Ohne ihn gäbe es die Halle nicht. Am 10. September wurde die „Neue Dorfmitte Lalling mit Bürgerzentrum“ eingeweiht. Hier förderte LEADER die Einrichtung von Gastronomie, Bürgersaal, Bücherei und Tourist-Info mit 135.119 EUR (30% Fördersatz). 

Am 26. April erarbeitete die LAG in Zusammenarbeit mit Dr. Wolfgang Fruhmann und Gunter Schramm in einem SWOT- und Strategieworkshop die Fortschreibung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) für die neue Förderperiode 2023-2027. Die LES wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung am 28. Juni vorgestellt und beschlossen. Anschließend konnte die Lokale Entwicklungsstrategie fristgerecht beim Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingereicht werden. Nach aktuellen Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten müssen aufgrund von kurzfristigen, verpflichtenden Nachforderungen von Seiten der EU-Kommission alle 70 bewerbenden LAGs in Bayern ihre Lokalen Entwicklungsstrategien bis Ende Februar 2023 nachbessern und die erforderlichen Beschlüsse in einer Mitgliederversammlung fassen. Die offiziellen Anerkennungsbescheide sollen im April 2023 versandt werden. Das Inkrafttreten der neuen Förderrichtlinie ist für Frühsommer 2023 geplant. Anträge können voraussichtlich ab der 2. Jahreshälfte eingereicht werden. Es liegen bereits zahlreiche Projektanfragen vor, so dass die Arbeit der LAG-Geschäftsführung nahtlos fortgesetzt werden kann.

Kategorien: Landkreis, Wirtschaft & Regionalmanagement

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.